Den Inhalt einer Powerpoint ins Internet stellen - welche Möglichkeiten gibt es?

Ein erfolgreiche Präsentation zu erstellen, das kann schon schwer sein; den Inhalt nach dem Meeting noch mal nachhaltig zu vermitteln, ist manchmal auch nicht einfach. Denn wie bereitet man den Inhalt einer Powerpoint noch mal so auf, dass alle Interessenten (ob Intern oder Extern) darauf zurückgreifen können?

Idee1: Die Powerpoint ins Netz stellen

Die naheliegendste Lösung muss nicht immer gleich die beste Lösung sein. Powerpoint ist zwar das verbreiteteste Präsentationsprogramm, aber nicht das allereinfachste Abspielmedium. Die komplette Datei muss erst einmal komplett heruntergeladen werden, und mit Sounddateien in der Powerpoint steigt das Datenaufkommen.
Fazit: Der Upload einer PPT geht zwar schnell, aber manchmal auch schnell an den Bedürfnissen der User vorbei.

Idee2: Eine PDF aus der Powerpoint machen

Die PDF ist eines der populärsten Internetformate und (fast) jeder hat einen Adobe Reader auf seinem Rechner. Aber die Präsentation verliert als PDF ihre Interaktivität und damit auch ihre Lebendigkeit. Ohne Animationen und Folienüberblendungen wirkt jede Präsentation recht statisch.
Fazit: Wenn es keine übereinanderliegenden Grafiken in ihrer Präsentation gibt, und die Animationsreihenfolge nicht inhaltsrelevant ist, dann können Sie mit Acrobat hervorragende Druckvorlagen erstellen, auch deshalb weil die Powerpoint notes wiedergegeben werden. Ein gutes Zusatzangebot für alle User, die nicht nur am Rechner lesen wollen. Aber keinesfalls eine Lösung für eine lebendige Präsentation ( auch deshalb, weil der Sound fehlt).

Idee3: Slideshare benutzen

Slideshare ist eine Onlineplattform für Präsentationen, sozusagen ein "YouTube für Powerpoints". Laden Sie dort Ihre Präsentation hoch, dann können Sie zwar viele User über Social Bookmark Verzeichnisse erreichen, aber a.)gibt Slideshare keinen Animationen wieder. b.) verschwindet der Sound c.) ist ihre Business Präsentation im Thumbnailview neben tanzenden Pandabären recht deplaziert. Da nutzt es nur wenig, dass Sie mittels eines Code-Schnipsels die Präsentation auf jede Seite einbetten können, und auch das Feature, dass
Slideshare auch via Handyper Netzverbindung nun aufrufbar ist, steigert nicht die Seriösität der anderen Präsentationen.
Fazit: Nett für Privatleute, die Freude am Erstellen von bunten Präsentationen haben. Für Geschäftspräsentationen ist kein seriöses Umfeld gegeben.

Idee4: ein Flashbook erstellen

Flashbooks sind die Ideallösung für Ihre Powerpoints. Sie haben Sound, behalten die Notes und alle Animationen und Übergänge. Je nach den Bedürfnissen Ihrer User kann das Flashbook online, offline und mobil betrachtet werden.
Ein Flashbook kann an jedem flashfähigen Rechner betrachtet werden. Haben Sie das Flashbook auf Ihren Rechner heruntergeladen, dann können Sie es immer anschauen, auch dann wenn Sie nicht mehr mit dem Netz verbunden sind.
Passionierte Bahnfahrer und Nutzer des öffentlichen Nahverkehrs kennen die ungenutzte Zeit des Wartens. Nervös ärgert man sich über die verlorene Zeit, da man eigentlich so viel zu tun hat. Nutzen Sie einfach diese Minuten der Unterbrechung. Ein mobiles Flashbook, z.B. mit Verkaufsinformationen über neue Produkte für den Vertrieb, füllt diese kleinen Wartezeiten optimal aus. Diese Flashbooks können auch für Blackberry, Ipod oder flashfähige Handys angepasst werden.
Fazit: Detaillierte Wiedergabe im Internet in einem professionell, ansprechenden Design oder komprimiert für mobile Abspielgeräte; das Flashbook ist wie geschaffen für die nachhaltige Aufbereitung Ihrer Präsentation.