Mein Besuch auf dem 6.webmontag.talk in Mannheim - bekannt als "#wmmrn"

geschrieben von Ralf Baum am 9 November, 2010 - 15:22

Der 6. Webmontag.talk in Mannheim wird mir sehr lange in Erinnerung bleiben, denn ein Vortrag vor vollbesetzten Rängen im Musikpark Mannheim zu halten, ist definitiv eine besondere Sache.
Der Einstieg wurde mir auch wirklich einfach gemacht. Als Einstimmung ein Cappuccino im "Hafenstrand" und dann eine wirklich gelungene Begrüssung und Einführung durch Co-Veranstalter Christian Reschke, der mit Bemerkungen zum Ende von Google Wave und anderen Tagesgeschehnissen in der Internetwelt äusserst kurzweilig den Startschuss für die Vorträge gab.

Zu meinem eigenen Vortrag möchte ich nichts sagen, ausser: Ich habe überzogen. Der Vortrag dauerte auch nicht so lange, aber bei der abschliessende Fragerunde dauerte es etwas länger. Fragen wie "Was ist messbar erfolgreicher? E-Learning oder Real-Training?" können leider nicht in zwei Sätzen beantwortet werden.
Nach meinem Vortrag wurde es web-orientierter. Christian Martens widmete sich dem Thema "HTML5, Javascript-API´s und CSS3". In dem codelastigen Vortrag wurden die Vorteile von HTML5 und Local Storage aufgezeigt. Dabei zeigte Christoph Martens auch einen Fix, mit dessen Hilfe der HTML5-Standard auch auf dem etwas betagteren Internet Explorer 6 funktioniert.
Als letzter Redner trat Kai-Christian von Bockelberg ans Pult. Nach der überraschenden Absage eines eingeplanten Redners entschloss sich Kai-Christian kurzfristig zu einer Präsentation zum Thema Polittracking. Hier wurde die Idee aufgeworfen, eine Plattform zur Bündelung der politischen Information zu schaffen. Das Problem in der heutigen Medien und Internetwelt sei die extreme Defragmentierung der Informationen. Sein Überblick über die Medien- und Internetlandschaft zeigte, dass Informationen zu politischen Dingen im Netz stehen, aber oftmals nicht miteinander vernetzt sind.
Sinnvoll gestaltetes Polittracking sorgt für mehr politische Transparenz und auch für mehr Identifikation der Bürger mit der politischen Landschaft.
Nach dem Webmontag begann das Networken im "Hafenstrand". In der angenehm abgedunkelten Atmosphäre fällt das Socialising nicht so schwer.
An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei den Veranstaltern des Webmontags bedanken. Ich finde es klasse, dass eine so informative Veranstaltung inzwischen in sechster Auflage im Rhein-Neckar-Gebiet stattgefunden hat.

Anbei noch die nächsten Termine für die Webgemeinde Rhein-Neckar:

  • Der nächste Webmontag findet seine Neuauflage vermutlich am 7.2.2011.
  • In Mannheim wird am 11.November eine Veranstaltung zum World Usability Day durchgeführt.
  • Am 20./21. November findet in Darmstadt das Barcamp "Rhein-Main" statt. Das ist zwar nicht im Rhein-Neckar-Gebiet, aber noch gut erreichbar. Ich werde Samstags auch anwesend sein.
  • Im Dezember wird noch der Webmontag - Glühwein mit einem Besuch auf den Kapuzinerplanken stattfinden. Über die entsprechenden Mailverteiler wird dieser Termin noch bekannt gegeben.