Mein Besuch auf der Learntec 2012 #Learntec

geschrieben von Ralf Baum am 4 February, 2012 - 18:34

Seit 20 Jahren gibt es in Karlsruhe ein Event, das sich fest in der Welt des E-Learnings etabliert hat: Die Learntec! Rund 150 Anbieter zeigen hier jedes Jahr den neusten Stand der E-Learning-Technik und die innovativsten Ideen im Bildungsmanagement. Die Learntec findet in Rheinstetten statt, das ist etwas ausserhalb der Karlsruher City. Netterweise gibt es einen Busshuttle-Service vom Karlsruher Hauptbahnhof im 20 Minuten-Takt, sodass der Besucher auch mit öffentlichen Verkehrsmittel ohne Schwierigkeiten zur Messe kommt.

Nach der ersten Überblicksrunde ging es zu den verschiedenen Ständen. Besonders angenehm ist bei dieser Veranstaltung, dass es die Möglichkeit gibt, Programme und Systeme im Liveeinsatz unter kundiger Anleitung des Standpersonals zu sehen. Anschliessend lockte das Bildungsforum. Der Vortrag "PowerPoint - Die echte Alternative für eLearning mit Präsentationscharakter" von Sven Heger von der Karlsruher Präsentationsfirma "Explain" sorgte für volle Sitzreihen.

In 30 Minuten wurde gezeigt, wie Powerpoint als Autorenwerkzeug eingesetzt werden kann. Schliesslich sei Powerpoint eines der wichtigsten Büroprogramme und fast jeder habe diese Software zur Verfügung. Was würde also näher liegen, als mit diesem Tool "Informationslogistik" zu betreiben. Allerdings sei Powerpoint kein vollständiges E-Learning-Tool, da man ohne zusätzliche Programme, wie z.B. Articulate Presenter, kein scormfähiges Endprodukt erstellen könne.

Beim anschliessenden Rundgang über die Messe gab es eine Toolvorführung beim deutschen E-Learning-Tool-Anbieter Datango aus Berlin. Nicht schlecht das Programm, aber ob es langfristig reichen wird, um mit Branchenführer Adobe Captivate konkurrieren zu können? Der nächste Vortrag im Bildungsforum war für mich "Innovation in der Online-Lehre - die Bedeutung von Social Media und Web 2.0 für die berufliche Weiterbildung" von Foodweb2.0. Hinter dem Begriff "Lernen 2.0" verbirgt sich übrigens das kollaborative Lernen. Also Blogs, Foren, Wikis, aber auch Facebook und Twitter. Sprich Lernwerkzeuge, die User helfen, durch den Kontakt mit anderen Usern zusätzliches Wissen zu erlangen. Eine Studie ergab, dass generell ein grosses Interesse an Lernen 2.0 besteht, aber die Möglichkeiten noch nicht richtig ausgeschöpft werden würden. Nach einem weiteren Rundgang über die Messe ging es für die Businesscarrots zurück nach Heidelberg.

Fazit: Laut einer Studie von MMB ist die Learntec die Leitveranstaltung der E-Learning-Branche. Das breite Spektrum an Ausstellern und die vielen Vorträge machen die Learntec auch meiner Meinung nach zu einer unverzichtbaren Veranstaltung. Also liebe Learntec-Betreiber: Gratulation zum 20.Geburtstag und bitte weiter so!

Persönlicher Nachtrag: An dieser Stelle möchte ich mich auch bei Timo Lehmann" für die interessante Diskussion zum Thema "Zukunft des E-Learnings" am Nachmittag bedanken.