Adobe

Captivate 4 - Was ist neu? (II)

geschrieben von Ralf Baum am 24 January, 2009 - 16:06
  • gemeinsames Arbeiten

    Bei gemeinschaftlichen Arbeiten an einem Captivate-Projekt zeigten sich in der Vergangenheit immer Schwierigkeiten, wenn einer der Mitstreiter kein Captivate auf seinem Rechner hat. Jetzt können mehrere Leute an der ausgegebenen xml-Datei arbeiten, und ihre Kommentare und Optimierungsvorschläge direkt eintragen. Dieser Inhalt wird sofort in der zugehörigen xml-Datei gespeichert. Somit können die Vorschläge direkt in der Playbar gesehen werden, was umständliche Emails vermeidet.

  • einzelne Dateien

Die wichtigsten Flashformate im Überblick

geschrieben von Ralf Baum am 21 December, 2008 - 07:35

Flash ist ein dominantes Format im E-Learning-Bereich geworden, aber Flash selbst unterteilt sich selbst wieder in unterschiedliche Dateienformate. Insgesamt gibt es mehr als 10 verschiedene Flashdateiformate, und selbst hier gibt es noch mal File Extensions. Aus Gründen der Übersichtlichkeit werde ich mich nur den 3 wichtigsten Dateiformaten (fla, swf und flv) widmen.

Captivate 4 in den Startlöchern!

geschrieben von Axel Moser am 25 November, 2008 - 22:06

Beim Adobe Learning Summit am 10.November in San Jose, Kalifornien, erlaubte Adobe im Rahmen eines „Sneak Peak“ einen kleinen Einblick in die Weiterentwicklung des Autorentools Captivate, von dem Adobeverantwortlichen RJ Jacques als „Captivate Next“ bezeichnet.
Neben kleineren Verbesserungen beim Recording (bessere Aufzeichnung der Mausbewegung) und Playbar (Ausblenden einzelner Elemente) soll es auch grössere Neuerungen geben:

- Quiz Applets mit vereinfachter Anknüpfung an das jeweilige LMS

Zukünftig Einschränkungen bei Flashvideos?

geschrieben von Ralf Baum am 24 March, 2008 - 23:57

Noch um die Jahrtausendwende gab es grosse Schwierigkeiten bei den Abspielvideos im Internet. Stets benötigte der Browser ein neues Plugin, um den Anforderungen des jeweiligen Formats zu genügen. Ohne die entsprechende Software gelang es nicht, den Film im persönlichen Lieblingsplayer ablaufen zu lassen. Ganz zu schweigen von der Möglichkeit, einen Film auf einer Homepage ablaufen lassen zu können. Eigentlich waren es die Flashvideos, die hier Abhilfe schufen.