Rapid E-Learning

Was ist Articulate Engage?

Articulate Engage, von der New Yorker Firma Articulate, ist Teil der Articulate Studio 09 Suite. Engage ist ein Tool zum Erstellen von interaktiven Lernelementen, die als stand-alone verwendet werden können, aber auch in Articulate Presenter - Projekte integriert werden können. Die Software bietet die Möglichkeit mit vorgefertigten Templates bestimmte interaktive Flashelemente zu erzeugen. Diese Flashelemente mit Adobe Flash zu erstellen, würde ungleich länger dauern. Zur Auswahl stehen unter anderem Kreisdiagramm, Pyramide, Zeitlinie... Hier sind einige der Animationen aufgelistet.

Pyramide

Kreisdiagramm

Allerdings ist Engage kein Tool für E-Learning Anfänger. So einfach die bunten Grafiken zu erstellen sind, so schnell verführen die Elemente zum übermäßigen Gebrauch. Bei diesen interaktiven Elementen sollte auch stets überprüft werden, ob sie zum jeweiligen didaktischen Konzept passen.

Persönliches Fazit:

Dank der Integrationsmöglichkeit in Articulate Presenter ist Engage ein praktisches Tool zur Erstellung von interaktiven Flashelementen. Aber ein komplettes E-Learning nur auf Engage aufzubauen, sollte nur in den seltensten Fällen mit dem jeweiligen didaktischen Konzept zu vereinbaren sein.

Rapid E-Learning - weiterhin große Zuwachsraten erwartet!

geschrieben von Axel Moser am 23 March, 2009 - 17:02

Rapid E-Learning ist eine Produktionsweise, die immer mehr an Momentum aufnimmt: Gemäss einer kürzlichen
Übersichtvon Brandon Hall für seine Bibliotheksmitglieder, erwarten 77 Prozent der Befragten einen Anstieg des Bedarfs an Rapid E-Learning in ihrem Unternehmen - im Vergleich zu 2008.

Perfekte Screenshots - kein Luxus

geschrieben von Ralf Baum am 26 February, 2009 - 07:19

Die einfachste Art und Weise einen Screenshot zu machen, ist mit dem Drücken der "Druck"-Taste zu erreichen. Jetzt noch Microsoft Paint öffnen, mit dem Shortcut "Strg + v" das aufgenommene Bild einlesen, und schon kann das Ausschneiden beginnen.

Powerpoint + Audio = Flashbook?!

geschrieben von Axel Moser am 18 February, 2009 - 12:16

Flashbooks sind eine feine Sache: Informationen können schnell und unkompliziert einer großen Zahl von Mitarbeitern zur Verfügung gestellt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob diese in Heidelberg oder Houston sitzen - die Flashbooks lassen sich in jedes Intranet integrieren, in ein LMS einbinden, oder auch für Blackberry und ipod optimieren, so dass man sie auch unterwegs anschauen kann.

Oft werde ich gefragt: Was braucht man dafür?

1. Sie haben eine Vorlage, bevorzugt im Powerpoint-
Format.